Bildung

Die Bananenflanke physikalisch erklärt

Im neuen Video der Junior Uni Wuppertal wird die krumme Flugbahn experimentell untersucht und altersgerecht erklärt. Mit dabei sind ein aktiver Bundesliga-Profi und ein Ex-Nationalspieler.

Logo der Wuppertaler Junior Uni für das Bergische Land
Das Team der Junior Uni Wuppertal mit Rainer Bonhof im Stadion von Borussia Mönchengladbach.
Bei der Entstehung des Lernvideos im Borussia-Park (von li.): Elke Hohmann (Leiterin Innovation, Digitales und Wachstum der IHK Mittlerer Niederrhein), Junior Uni-Studentin Elli, Rainer Bonhof (Fußball-Weltmeister und Vizepräsident Bor. Mönchengladbach), Prof. Dr. h.c. Ernst-Andreas Ziegler (Junior Uni-Gründer und Geschäftsführer), Junior Uni-Student Vito und Dr. Annika Spathmann (Junior Uni-Prokuristin, promovierte Bildungswissenschaftlerin, Physikerin).
© Junior Uni/Julian Brügmann

Die Wuppertaler Junior Uni, Sieger des Bildungspreises 2018, richtet sich als außerschulische Bildungseinrichtung mit ihren Lernangeboten an interessierte Kinder und Jugendliche zwischen vier und 20 Jahren. Mit dem Online-Angebot Junior Uni DigiTal sollen Experimente, Lesungen, Vorträge und Mitmach-Wettbewerbe virtuell für A-ha-Effekte sorgen. In dem neuen Video "Fußball macht (auch) schlau..." wird der Frage auf den Grund gegangen, weshalb die Banenenflanke eigentlich eine krumme Bahn nimmt. Zusammen mit Patrick Herrmann und Rainer Bonhof lernen Junior Uni-Studentin Elli (13 Jahre) und Junior Uni-Student Vito (17 Jahre) den Bernoulli-Effekt und die Luftströme kennen, die dem Ball die charakteristische Flugkurve verleihen.

Nicht nur für junge Physik- und Fußballfans interessant.