Geschichte

Das Unglück von München-Riem

Heute vor 61 Jahren forderte der Flugzeugabsturz in München 23 Tote und 21 Verletzte, darunter Spieler und Offizielle von Manchester United.

Mannschaft und Betreuerstab von Manchester United befanden sich am 6. Februar 1958 auf dem Rückflug vom Europapokalspiel bei Roter Stern Belgrad, als ihr Maschine auf dem Flughafen München-Riem bei einem Startversuch verunglückte. Unter den dreiundzwanzig Toten waren auch acht Spieler der legendären "Busby Babes", nur sieben der siebzehn mitgereisten Fußballer konnten ihre Profi-Karriere fortsetzen. Den späteren Walther Bensemann-Preisträger Sir Bobby Charlton begleitet das Unglück bis heute.

Die Manchester Evening News berichteten 2018 mit dem Kurzfilm "The Munich Air Disaster: A film about Manchester United's darkest day" über die Tragödie:

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Veranstaltungen

Mit Kurzfilmen und den Gesprächsgästen Jan Tilman Schwab und Christian Mössner begeben wir uns am Montag (13. Mai) auf die Suche nach Motiven rund um Tod und Trauer im Fußballfilm. Los geht's um 19 Uhr im Filmhauskino.

Weiterlesen
Feuilleton

"Abpfiff - Wenn der Fußball Trauer trägt" ist ab 26. April im Nürnberger für ein Monat im Künstlerhaus zu sehen. Die Eröffnung steigt am 25. April, dazu gibt es weitere begleitende Veranstaltungen.

Weiterlesen

Veranstaltungen zum Thema