Geschichte

Das Unglück von München-Riem

Heute vor 60 Jahren forderte der Flugzeugabsturz in München 23 Tote und 21 Verletzte, darunter Spieler und Offizielle von Manchester United.

Mannschaft und Betreuerstab von Manchester United befanden sich am 6. Februar 1958 auf dem Rückflug vom Europapokalspiel bei Roter Stern Belgrad, als ihr Maschine auf dem Flughafen München-Riem bei einem Startversuch verunglückte. Unter den dreiundzwanzig Toten waren auch acht Spieler der legendären "Busby Babes", nur sieben der siebzehn mitgereisten Fußballer konnten ihre Profi-Karriere fortsetzen. Den späteren Walther Bensemann-Preisträger Sir Bobby Charlton begleitet das Unglück bis heute.

Zum Jahrestag der Tragödie berichten kicker online und sueddeutsche.de.