Menschenrechte

Aserbaidschan nicht auf den Leim gehen!

Mit dem Finale in der Europa-League versucht das osteuropäische Land weiter sein Image aufzubessern - Human Rights Watch empfiehlt es dagegen zum Anlass zu nehmen, auf die menschenrechtlichen Probleme im Land aufmerksam zu machen.

Ende April kam der Formel 1-Zirkus zum wiederholten Male nach Baku, 2015 gab es die "European Games" und kommende Woche steht das Finale der Europa-League an. Viel Aufmerksamkeit erhält das osteuropäische Land auf Grund seines Engagements im Sport - und das ist kein Zufall, sondern Strategie des Regimes, wie  Human Rights Watch betont. Die NGO empfiehlt daher die Großereignisse zu nutzen, um auf die zahlreichen Missstände im Land hinzuweisen - etwa massive Einschränkungen der Pressefreiheit und die Unterdrückung von Regierungsgegnern.