„Nach dem Brand“

„Nach dem Brand“ ist eine Dokumentation über eine türkischstämmige Familie in Deutschland, auf die in den 90ern ein Brandanschlag von Neonazis ausgeübt wird. Der 7-jährige Sohn Ibrahim überlebt, drei weitere Familienmitglieder kommen ums Leben. 15 Jahre später beginnen die Dreharbeiten für den Film, der herausstellt, wie die Familie mit der Trauer und dem Trauma umgeht.

In der anschließenden Diskussion wird Protagonist und Zeitzeuge Ibrahim Arslan über weitere Geschehnisse und Folgen berichten.

Die Veranstaltung wird von der Initiative ballspiel.vereint! in Kooperation mit Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V. organisiert.

06.03.2016
16:30 Uhr
Dortmund
zurück

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema