Talk Vortrag Menschenrechte Bildung

Fußball zwischen Hilfsbereitschaft und Heuchelei

mit Ronny Blaschke

Der Fußball gibt sich gerne wohltätig: Prominente Spieler gründen Stiftungen, Profivereine bauen Sozialabteilungen auf, linke Ultras engagieren sich gegen Rassismus, der DFB unterhält eine Kulturstiftung. Was ist von solchen Initiativen zu halten? Sind sie nur ein schickes Etikett oder echtes Engagement?

Der renommierte Journalist Ronny Blaschke hat hierzu unter dem Titel  Gesellschaftsspielchen“ ein Buch veröffentlicht. Er recherchierte beim DFB ebenso wie bei Fanclubs, Ehrenamtlichen, Mäzenen und Bundesligavereinen. Sein Fazit: Gemessen am Gesamtumsatz des Profibetriebs sind die sozialen Aktivitäten oft halbherzig. Die Milliardenindustrie hüllt sich in eine Fassade der Fürsorglichkeit, während wirkungsvolle Projekte an der Basis um ihre Existenz fürchten. Der Fußball muss mehr gesellschaftliche Relevanz beweisen. Davon, das unterstreicht Blaschke eindrucksvoll, ist er noch ein gutes Stück entfernt.

Ablauf:

VORTRAG

Ronny Blaschke: Gesellschaftsspielchen -
Fußball zwischen Hilfsbereitschaft und Heuchelei

PODIUM UND PUBLIKUM

„Gesellschaftliche Verantwortung von Fußball“

• Ronny Blaschke (Journalist und Autor, u.a. Deutschlandradio, Süddeutsche Zeitung)

• Achim Mletzko (1. Vorstand FC Bayern Kickers 1907 Nürnberg): „Spielräume vor Ort: Was kann man auf lokaler Ebene tun?“

• Maik Pflaum (Christliche Initiative Romero / Kampagne für Saubere Kleidung): „Soziale Verantwortung? Arbeitsdruck und Hungerlöhne in den Nähfabriken von Adidas, Puma & Co.“

• Moderation: Daniela Flachenecker (Sportreferentin Eichenkreuz Nürnberg)

Veranstalter*innen:  Christliche Initiative Romero,  Bündnis 90/Die Grünen,  glo.re

Mit Unterstützung durch die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur und  Eichenkreuz Nürnberg

17.05.2017
19 Uhr
Nürnberg
eckstein
Burgstr. 1-3, 90403 Nürnberg
Eintritt frei
zurück