Talk Lesung Feuilleton

Football Leaks

Die schmutzigen Geschäfte im Profifußball

Ein brisantes Buch haben die Spiegel-Redakteure Michael Wulzinger und Rafael Buschmann verfasst. Eines, das in der Lage ist, dem Fan die Lust an seinem Lieblingssport sehr gründlich auszutreiben, das zum Bestseller wurde und es auf die Shortlist zum Fußballbuch des Jahres 2017 schaffte (zur Rezension von Jurorin Nicole Selmer). Eines, das beschreibt, wie Sportvermarkter, Unterwelt, Spielervermittler, Strohmänner und Steuerparadiese vom System Fußball profitieren. Eines, dass skrupellose Transfergeschäfte aufdeckt, von Menschenhandel mit Minderjährigen berichtet, von Knebelverträgen und immer wieder von maximalem Profit bei minimalem ethischen Einsatz. Spannend wie ein Krimi liest sich das.

Nicht minder spannend ist die Entstehungsgeschichte von „Football leaks“, das auf den geleakten Daten der gleichnamigen Internet-Plattform beruht. Beide Autoren sind in Nürnberg anwesend und berichten über ihre Recherche.

Rafael Buschmann, geboren 1982 im polnischen Zabrze, studierte in Münster und Neu-Delhi/Indien Germanistik, Psychologie, Sport und Pädagogik. Seit 2010 war er Reporter im Sportressort von SPIEGEL ONLINE, bevor er 2013 zum SPIEGEL wechselte. Dort schreibt er vor allem über die Fußballnationalmannschaft, Matchfixing, Geldflüsse im Fußball, Rechtsextremismus im Sport sowie die Ultra- und Hooliganszene. Für die Enthüllungsgeschichte über die mutmaßlich gekaufte Weltmeisterschaft 2006 ("Das zerstörte Sommermärchen") gewann er mit seinen Kollegen 2016 den Henri-Nannen-Preis.

Michael Wulzinger, geboren 1965 in Dortmund, studierte Geschichte, Politikwissenschaft und Germanistik in Freiburg und Sevilla und kam nach Stationen bei der Tageszeitung "Die Rheinpfalz" und der "Badischen Zeitung" 1997 ins Sportressort des SPIEGEL. Von 2009 bis 2016 war er Ressortleiter der Sportredaktion, seither arbeitet er im Ressort Deutschland mit dem Schwerpunkt investigative Recherche. Wulzinger ist Mitglied der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur.

 

Veranstalter: Deutsche Akademie für Fußball-Kultur in Zusammenarbeit mit Staatstheater Nürnberg

05.12.2017
19:30 Uhr
Nürnberg
Staatstheater Nürnberg
Richard-Wagner Platz 2-10 2-10, 90443 Nürnberg
5,50 Euro
zurück