Spruchsammlung

Die Sammlung von Fußballsprüchen bildet die Grundlage für die Auswahl des Fußballspruch des Jahres 2016, weshalb hier nur solche veröffentlicht werden, die seit August 2015 bis Ende Juli 2016 gefallen sind. Eine weitere Bedingung für den Preis ist die Äußerung in deutscher Sprache (im Original) - in unserer Sammlung tauchen ausländische Sprüche außer Konkurrenz auf.

Hier können Sie ab sofort wieder selbst Sprüche einreichen und damit für den Deutschen Fußball-Kulturpreis 2016 vorschlagen. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlosen wir zwei Jahresabos des kicker-sportmagazins.

Einreichungen 2016

»Also wenn ich das erklären könnte, wäre ich glaub' ich kein Fußballspieler.«
Marius Müller
Platz 1 Fußballspruch des Jahres 2016
»Ich habe dem Linienrichter meine Brille angeboten. Aber auch das hat er nicht gesehen.«
Peter Stöger
nach der 0:1-Niederlage gegen Hannover 96, das den Siegtreffer per Handspiel erzielte
»Mit der linken Hand.«
Manuel Neuer
auf die Frage, wie er den schweren Ball im Champions-League-Spiel beim FC Arsenal gehalten habe
»Es war eine orange Karte, aber die gibt es ja nicht.«
Alvaro Dominguez
nach einer Gelben Karte im Champions-League-Spiel in Turin, die auch eine Rote hätte sein können.
»Ich bin es wirklich.«
Stefan Effenberg
eröffnet seine erste Pressekonferenz als Trainer des SC Paderborn
»Nix gegen Paderborn. Aber ohne Führerschein würde ich nie nach Ostwestfalen gehen!«
Ben Redelings
Stefan Effenberg im Gespräch als Trainer des SC Paderborn
»Wir haben hier jahrelang auf einen Messias gehofft. Ich war auch mal einer.«
Bernd Wahler
der Präsident des VfB Stuttgart auf der Jahreshauptversammlung im Oktober
»Natürlich üben solche Gehälter ihren Reiz aus, alles andere wäre doch geheuchelt.«
Thomas Müller
zu hochdotierten Offerten aus England
»Ich kann in den Köpfen der Spieler sagen, dass sich hier in Remscheid andere Zeiten ändern werden.«
Thorsten Legat
»Die Einstellung ist immer Fakt!«
Thorsten Legat
»Mehr Schiedsrichter als Tore.«
Kai Dittmann
anläßlich Auswechslung des Schiedsrichters in der Partie HSV - Schalke 04
»Kaum sag ich gut, muss ich schon wieder korrigieren: schlecht! «
Fritz von Thurn und Taxis
kommentiert das Spiel Borussia Dortmund - SV Darmstadt 98
»Es ist, als müsste man sich zwischen Heidi Klum und Claudia Schiffer ebtscheiden.«
Dietmar Hamann
Zur Diskussion, wer der bessere Torhüter sei: Marc-André ter Stegen oder Bernd Leno
»Bei mir geht es langsam wieder. Ich werde nicht mehr mit 'Lewandowski' begrüßt.«
Dieter Hecking
zwei Tage nach der 1:5-Niederlage gegen Bayern München bei der Lewandowski 5 Tore in zehn Minuten erzielte
»Man muss kritisch bleiben, normal hätte er heute sieben machen müssen. Er hat dann einfach nachgelassen, das ist wirklich enttäuschend.«
Philipp Lahm
Bayern-Kapitän Philipp Lahm nach der Torgala von Robert Lewandowski in der 51., 52., 55., 57. und 60. Minute beim 5:1 gegen Wolfsburg mit einem Augenzwinkern
»Es wird ein schweres Spiel und sicher auch kein einfaches Spiel.«
Kosta Runjaic
Kaiserslauterns Trainer Kosta Runjaic in der Pressekonferenz vor der Zweitliga-Begegnung gegen den 1. FC Nürnberg
»Warum schreibt ihr immer so eine Scheiße, warum spielt ihr immer zwei Seiten gegeneinander aus? Ihr seid ja Arschlöcher!«
Gertjan Verbeek
Am 21.09.15 auf der PK vor dem Spiel gegen Bielefeld auf die Frage, ob er jetzt die Meisterschaft als Ziel erklärt hat
»Fußball ist pervers.«
Max Eberl
zum Horrorstart der Borussia
»Die Grundordnung ist ja nur da, wenn das Spiel angepfiffen wird. Anschließend laufen ja Alle durcheinander.«
Ewald Lienen
»Jetzt haben wir wenig über Fußball geredet, aber es gibt ja auch noch wichtigere Themen.«
Christian Streich
nachdem es in der PK in erster Linie über Flüchtlinge ging