Spruchsammlung

Die Sammlung von Fußballsprüchen bildet die Grundlage für die Auswahl des Fußballspruch des Jahres 2017, weshalb hier nur solche veröffentlicht werden, die seit August 2016 bis Ende Juli 2017 gefallen sind. Eine weitere Bedingung für den Preis ist die Äußerung in deutscher Sprache (im Original) - in unserer Sammlung tauchen ausländische Sprüche außer Konkurrenz auf.

Hier können Sie ab sofort wieder selbst Sprüche einreichen und damit für den Deutschen Fußball-Kulturpreis 2017 vorschlagen. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlosen wir zwei Jahresabos des kicker-sportmagazins.

Spruch einreichen
»Für kölsche Verhältnisse bin ich doch sowieso schon der Wenger.«
Peter Stöger
seit vier Jahren beim 1. FC Köln (Arsene Wenger seit 1996 bei Arsenal)
»Cordoba wäre cool. Da könnte ich meine Cordoba-Jacke wieder anziehen.«
Peter Stöger
Auf die Frage welcher Stürmer für Anthony Modeste kommen sollte.
»Inter verpasst die Überraschung und muss sich dem neunmaligen deutschen Meister 1. FC Nürnberg 1:2 geschlagen geben.«
Bild Nürnberg
Tweet zum Testspielsieg des 1. FC Nürnberg gegen Inter Mailand
»Sie arbeitet sehr fürs Team, ist der kleine Terrier, der nie einen Ball verloren gibt.«
Almuth Schult
über Teamkollegin Svenja Huth
»Die Dortmunder stehen da wo sie stehen, weil sie zwei grandiose Entscheidungen getroffen haben: Sie haben zwei mal Trainer aus Mainz geholt.«
Christian Heidel
»Rainer Wendt legt Olaf Scholz öffentlich den Rücktritt nahe. Wann rät Boris Becker dem TSV 1860 München, endlich mal solide zu wirtschaften?«
Ron Ulrich (11 Freunde)
»Bisher war in Deutschland nur Coco Chanel bekannt. Ich hoffe, dass bald auch Coco Tolisso sehr bekannt sein wird.«
Karl-Heinz Rummenigge
bei der Vorstellung des Bayern-Neuzugangs Corentin Tolisso
»Kann man da was reinschütten? Das ist wichtig, denn ein Pokal ohne Öffnung ist kein richtiger Pokal.«
Julian Pollersbeck
Nach dem Sieg der deutschen U21 bei der EM in Polen
»Das ist keine Explosion, das ist meine Qualität.«
Sandro Wagner
sieht am Rande des Confed-Cups keine "Leistungs-Explosion"
»Wir haben Miraculix angerufen, dann haben wir einen Zaubertrank gemixt, und den hab ich dann getrunken.«
Julian Pollersbeck
Julian Pollersbeck im Anschluss an das EM- Spiel der U-21 gegen Dänemark, nachdem er beim ersten Spiel gegen Tschechien nicht seinen besten Tag erwischte
»Wir sind mehr oder weniger vom Strand gekommen.«
Sandro Wagner
nach dem 1:1 im Testspiel gegen Dänemark
»Nur noch ein paar Tage, dann wird Hape Kerkeling seine jahrelange Verkleidung als Fußball-Investor Hasan Ismaik ablegen.«
Günter Klein (Münchner Merkur)
über den Geldgeber von 1860 München nach dem Abstieg des Vereins in die 3. Liga
»Kevin wird nicht wechseln! Wenn doch, dann ist dies eben das Geschäft.«
Michael Köllner
zu einem möglichen Wechsel von Mittelfeld-Regisseur Kevin Möhwald
»Wir danken der Mannschaft, dass sie uns auch in dieser Saison so zahlreich hinterhergereist ist.«
Schalker Fans
Transparent beim Saisonabschluss in Ingolstadt
»Absicht unterstelle ich ihm nicht, aber Dummheit.«
Markus Weinzierl
über seinen Konstantinos Stafylidis, der den Schalker Breel Embolo beim 1:1 in Augsburg schlimm verletzte
»Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.«
Thomas Tuchel
über den Umgang mit den Jungprofis
»Ich spiele nicht bei RB um eine Dose zu performen und stehe auch nicht als Dose auf dem Feld. Und dann hätte ja Dortmund auch gegen elf Dosen verloren.«
Dominik Kayser
»Jeder Sieg tut gut. Ein Derbysieg noch guter.«
Frank Baumann
nach dem 2:1 gegen den HSV
»Die Sonne scheint, ich sehe sie nicht, denn es ist bewölkt.«
Fritz von Thurn und Taxis
»Er hat Speed und ist wie befreit.«
Roger Schmidt
über Karim Bellarabi

Seit 2015 kann der Preisträger sogar etwas von seinem "Erfolg" weitergeben. Der Fußballspruch des Jahres ist mit 5.000 Euro dotiert, die einem gemeinnützigen Zweck zu Gute kommen. Dies wird ermöglicht von VOLKSWAGEN. PARTNER DES FUSSBALLS. Zudem erhält der Sieger die begehrte Preisfigur MAX.