Spruchsammlung

Die Sammlung von Fußballsprüchen bildet die Grundlage für die Auswahl des Fußballspruch des Jahres 2016, weshalb hier nur solche veröffentlicht werden, die seit August 2015 bis Ende Juli 2016 gefallen sind. Eine weitere Bedingung für den Preis ist die Äußerung in deutscher Sprache (im Original) - in unserer Sammlung tauchen ausländische Sprüche außer Konkurrenz auf.

Hier können Sie ab sofort wieder selbst Sprüche einreichen und damit für den Deutschen Fußball-Kulturpreis 2016 vorschlagen. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlosen wir zwei Jahresabos des kicker-sportmagazins.

Einreichungen 2016

»So wie die sich ansonsten im Leben verhalten haben, braucht man auch nicht die Hoffnung haben, dass sie in der Lage sind den Fußball so zu organisieren, wie es sinnvoll wäre.«
Ewald Lienen
über Funktionäre von UEFA und FIFA anlässlich der EM 2016
»Wir standen die ganze Saison immer mit dem Rücken zur Wand, aber wir haben immer nach vorne geschaut.«
Ilia Gruev
»Ich soll euch noch was von der Uefa ausrichten: Holland ist als bestes Team, das nicht dabei ist, fürs Viertelfinale gesetzt.«
Mario Basler
Zum EM-Modus: 4 besten von 6 Gruppendritten ziehen ins Achtelfinale ein
»Wenn du mit Sammer zusammen arbeitest, freuste dich aufs Sterben.«
Rainer Calmund
beim Sport1 Doppelpass
Platz 2 Fußballspruch des Jahres 2016
»Ich habe bei der Wohnungssuche schon eine Absage bekommen, weil der Vermieter einen langfristigen Mieter wollte.«
Markus Weinzierl
bei seiner Vorstellung als neuer Trainer von Schalke 04
Platz 6 Fußballspruch des Jahres 2016
»Es macht Spaß uns zuzuschauen, auch wenn ich selbst nicht zugeschaut habe.«
Thomas Müller
»Dass eine Kommentatorin von EM-Spielen für manche einen krassen Angriff auf ihre Männlichkeit darstellt, ist tragisch, vor allem für die kleinen Würstchen selbst.«
Monika Pielath
»Beim Fußball handelt es sich nun mal um des deutschen Mannes liebstes Kind, da sind Veränderungen genauso willkommen wie eine lästige Durchfallerkrankung.«
Claudia Neumann
die erste KommentatorIN eines Männer-Fußballspiels über ihren schweren Stand
»Ich kann mich an keinen Fußball-Wettbewerb mit belgischer Beteiligung erinnern, für den Belgien nicht als "Geheimfavorit" galt.«
Saša Stanišić
»Wenn man in der Größenordnung wie Bayern München investieren kann, muss man sich andere Ziele setzen.«
Nils Petersen
zum Understatement bei Aufsteiger RB Leipzig
»Jeder Tag ist schön, wenn Fußball gespielt wird.«
Stefan Effenberg
»Die Ukraine ist ein starker Gegner. Den musst du erstmal im Schacht halten.«
Stefan Effenberg
Nachlese des ersten deutschen EM-Spiels gegen die Ukraine
»Der @davidguetta und ich haben ja einen Deal: Ich leg für ihn heut Abend bei #EURO2016 auf und dafür geht er ab Oktober für mich auf Tournee«
Otto Waalkes
der Komiker via twitter über die Ähnlichkeit zum DJ der EM-Eröffnung
»Tim hat mit dem Fußball abgeschlossen, jetzt braucht er eine Plattform für seine Sprüche«
Felix Wiedwald
über die Kritik von Ex-Keeper Tim Wiese.
»Max Kruse in der Nähe eines Hubschraubers wäre wahrscheinlich schon ein Skandal.«
Alexander Bommes (ARD-Moderator)
über unterschiedliche Maßstäbe für Fußballspieler am Beispiel Lewandowski
»Eigentlich wurde ich nachnominiert! Habe aber abgesagt! Sie müssen auch mal ohne mich Titel holen.«
Kevin Großkreutz
»Früher habe ich die Panini-Bilder gesammelt, bis ich selbst eines war.«
Mehmet Scholl
»Mein Hauptziel ist es, so wenig wie möglich Interviews mit 'Bild' zu führen...«
Thomas Müller
Im "Bild"-Interview über seine Wünsche für 2016
»Sie hätten es in der zweiten Halbzeit nur nicht abhängen dürfen«
Klaus Allofs
Wolfsburgs Manager auf die Frage, wie ihm das Fan-Plakat "Reißt euch endlich den Arsch auf" nach sieben sieglosen Spielen in Serie beim 2:0 (2:0) gegen Ingolstadt gefallen habe.
»Ich muss ihn fragen, ob er nächstes Wochenende etwas Spezielles vorhat.«
Andre Schubert
Gladbachs Trainer zur anstehenden Sperre von Lars Stindl, der seine fünfte Gelbe Karte erhielt