Lernanstoß

„Bleib am Ball“

Platz 1 Lernanstoß - Der Fußball-Bildungspreis des Jahres 2011

Museumsausstellung für Kinder zum Mitmachen und Mitspielen rund um den Fußball, von Zinnober e.V.

Eigentlich gibt es in Hannover noch gar kein Kindermuseum. Der Verein „ Zinnober – Ein Museum für Kinder in Hannover e.V.“ veranstaltet aber seit 2001 immer wieder Ausstellungen. Das Besondere: Bei den Projekten zu Themen aus Kultur, Naturwissenschaft und Alltagsleben geht es nicht nur um das Anschauen, sondern vor allem ums Mitmachen und Selbermachen. Das Preisträger-Projekt „Bleib am Ball“ ist eine Ausstellung zum Mitspielen für Kinder von vier bis 14 Jahren rund um den Fußball. Sie fand zur WM der Frauen 2011 vom 3. April bis 30. Juni 2011 in Kooperation mit dem Stadtteilzentrum Vahrenwald statt. „Mit und für Kinder“ lautete das Motto, das von Anfang bis Ende vorbildlich und mit viel Engagement von allen Beteiligten eingelöst wurde.

96 Kinder aus zwei Grundschulen, einem Verein, einem Spielpark und einer Kindertagesstätte waren an der Ausstellungs-Vorbereitung beteiligt. Ab Januar 2011 waren sie in vier Projekten sportlich und recherchierend unterwegs. Ihre vielfältigen Ergebnisse und Erlebnisse wurden in Foto- und Filmreportagen, Fotoalben, gemalten Bildern, einer Wandcollage und Fußballguckkästen in die Ausstellung integriert. Eine Sammelaktion beteiligte auch Erwachsene, die besondere Ausstellungstücke gaben: unter ihnen der Oberbürgermeister von Hannover, WM-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus oder Per Mertesacker, der einen Pokal stiftete.

Die Ausstellung wurde ein voller Erfolg: An die 2.000 Kinder besuchten das Stadtteilzentrum Vahrenwald und bekamen einiges geboten. In den einladend gestalteten, inszenierten Räumen mit Spiel-, Wissens- und Hörstationen gelang eine offene, vielfältige und aktive Auseinandersetzung mit Fußball und Kultur. Schon das Logo, das als Wappen gestaltet wurde, assoziierte die Vorstellung eines Vereins „Bleib am Ball“, mit dem die Kinder sich identifizieren konnten. Fast alle Exponate durften erprobt und benutzt werden. Fankultur, Fußballgeschichte, Mädchen- und Frauenfußball, Rollenidentitäten, Berufsfelder, Bewegung, Ernährung und Gesundheit, Medien, Fußballregeln, Fairness, Teamgeist im „Stadion“ und vieles mehr konnten spielend erfahren werden.

Über 20 Begleitveranstaltungen haben die engagierten MitarbeiterInnen der Ausstellung auf die Beine gestellt. Ein ganzes Netzwerk aus sportlichen und kulturellen Einrichtungen ist dabei rund um das Stadtteilzentrum Vahrenwald entstanden. Die ohnehin originellen Ausstellungs-Lernerlebnisse, vom Blutdruck-Messen bis zum „Sportschaustudio“-Moderieren wurden durch das Begleitprogramm vielfältig ergänzt: Es gab Besuche des AWD-Stadions von Hannover 96 mit eigenem Videodreh, Kinder konnten der Reiterstaffel der Polizei Hannover über die Schulter schauen oder mit einem szenekundigen Polizeibeamten über Fußballfans sprechen. Sport gab es natürlich auch, bei Fußball-Turnieren in Schule und Kita.

„Bleib am Ball“ wurde gefördert von der DFB-Kulturstiftung, der Niedersächsischen Lotto-Sportstiftung, der Landeshauptstadt Hannover und der Region Hannover. Großzügige Sachspenden gaben JAKO, Umbro und eckball.de.

Als Wanderausstellung und Beteiligungsprojekt war und ist “Bleib am Ball“ darauf ausgerichtet, Wissen über Fußball und Kultur facettenreich und mit Spaß und Freude zu vermitteln. Damit trägt das Projekt zur nachhaltigen Bildung von Kindern bei – nicht nur in Hannover.

Stellungnahme von Renate Dittscheidt-Bartolosch, Vorsitzende Kindermuseum Zinnober:

Ganz herzlichen Dank an die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur und die Jury, dass unser Projekt „Bleib am Ball“ mit dem Fußball-Bildungspreis „ Lernanstoß 2011“ ausgezeichnet wird. Das ist fantastisch und für uns eine große Freude!
„Wir wünschen uns eine Fußball-Ausstellung.“ Mit dieser Idee von Kindern begann alles. Deshalb freuen wir uns über die Wertschätzung, die den beteiligten Kindern und ihren schönen Beiträgen damit ausgesprochen wird. Zugleich ist es eine Anerkennung für alle, die mit uns engagiert und kompetent am Ball geblieben sind, um das Projekt zu realisieren und zu unterstützen: Kooperationspartner und ihre Mitarbeiter und -innen, das Team der Gestalter und Ausstellungsmacher, die Leihgeber, Förderer, Sponsoren, ehrenamtlichen Helfer. Ein riesengroßes Dankeschön geht an sie alle für die super Zusammenarbeit und ihren Einsatz. Der Preis würdigt und ermutigt auch unsere Kindermuseumsarbeit. Er hilft uns, neue Projekte zu verwirklichen. „Bleib am Ball“ ist ein Motto für die Zukunft geworden. Wir werden es weiter wandern lassen, damit viele andere Kinder anderenorts mit Spaß und Freude ihre Fußball-Kultur erleben.


Der Nürnberger TESSLOFF Verlag stiftete 5.000 Euro Preisgeld für das Gewinnerprojekt.