Einreichungen

Die Sammlung von Fußballsprüchen bildet die Grundlage für die Auswahl des Fußballspruch des Jahres 2015, weshalb hier nur solche veröffentlicht werden, die seit August 2014 bis Ende Juli 2015 gefallen sind. Eine weitere Bedingung für den Preis ist die Äußerung in deutscher Sprache (im Original) - in unserer Sammlung tauchen ausländische Sprüche außer Konkurrenz auf.

Hier können Sie ab sofort wieder selbst Sprüche einreichen und damit für den Deutschen Fußball-Kulturpreis 2016 vorschlagen. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlosen wir zwei Jahresabos des kicker-sportmagazins.

Einreichungen 2015

»Ich wünsche mir, dass die Mannschaft so auftritt, dass sie Paderborn auffressen möchte, aber trotzdem nicht den Kopf verliert.«
Horst Heldt
»Ist Mario Götze ein B-, C- oder A-Spieler?«
Christian Streich
zur Rotation beim anstehenden Gegner Bayern München
»Wenn einer nicht bereit ist, das zu machen, dann überlebt er das nächste Training schon nicht mehr.«
Horst Heldt
klare Ansage an die zum Saisonende schwächelnde Schalker Mannschaft
»Guardiola nach Heynckes, das ist ungefähr so wie Markus Lanz nach mir...«
Thomas Gottschalk
»Glaubt bloß nicht, dass es irgendetwas Schlimmeres im Fußball gibt als ein Eins-gegen-Eins mit Messi im Rückwärtslaufen.«
Robert Huth
via Twitter zu Barcelonas Tor zum 2:0 gegen den FC Bayern
»Wenn er möchte, kann er sofort einen neuen Vertrag bei uns unterschreiben.«
Christian Heidel
der Mainzer Manager direkt nach der schweren Knie-Verletzung von Elkin Soto
»Der Sieg war auch in der Höhe verdient.«
Michael Zorc
nach dem 2:0 Halbfinalsieg im Elfmeterschießen bei Bayern München
»Ich glaube, dass der Schiedsrichter das Spiel heute nicht entschieden hat. Wenn sie keine Elfmeter schießen können, dann müssen sie es halt üben.«
Sebastian Kehl
nach dem DFB-Pokal-Halbfinale Bayern München - Borussia Dortmund
»Das hätten sie auch ohne uns geschafft. Die Weißwürste würde ich aber trotzdem nehmen, wenn sie welche schicken.«
Max Eberl
nachdem Borussia M'gladbach die Bayern zum Meister machte
»Es ist eine sehr nette Geste, aber wir sind am Dienstag auf Krawall gebürstet und wollen uns nicht mit Blumen weichkochen lassen.«
Jürgen Klopp
lehnt Geschenke vor dem DFB-Pokalhalbfinale gegen den FC Bayern ab ab
»Ich hatte ziemlich gute Sicht, weil er alleine auf mich zukam.«
Manuel Neuer
zu seiner Parade gegen Herthas Nico Schulz
»Wir gehen ein bisschen auf dem Zahnfleisch. Das Zahnfleisch ist aber gesund.«
Thomas Müller
nach dem 6:1 im Viertelfinale der Champions League gegen den FC Porto
»Jetzt fühlt man sich endlich mal wie in so einem Hollywoodfilm, wenn irgendwo alle wegsterben und man muss dann in die Schlacht ziehen.«
Thomas Müller
mit Blick auf die Verletzensituation vor dem Rückspiel im CL-Viertelfinale gegen Porto
»Das Leben ist zu kurz, um sich immer alles ganz genau zu überlegen.«
Bruno Labbadia
zu seiner Entscheidung den Trainerposten beim HSV zu übernehmen
»Es geht darum, das Spiel vor der vollständigen Kommerzialisierung zu schützen, damit das Geld nicht irgendwann - symbolisch gesprochen - über dem Spielfeld liegt.«
Christian Streich
»Da hat wohl einer zu viel vom Eimer mit hormonbehandeltem Schweineblut getrunken.«
Wolff-Christoph Fuss
zum hitzigen CL-Viertelfinale zwischen den Stadtrivalen Atletico und Real Madrid
»Das einzige Mal, dass Breitner Verantwortung übernommen hat, war als Corporal im Film Potato Fritz. Da hat er ein Team geführt.«
Heribert Bruchhagen
zu Breitners Vorwurf, der FCBayern könnte nichts für die "Unfähigkeit" der Konkurrenz
»Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.«
Christian Streich
»Der HSV spielt mit gekochten Spaghetti Mikado.«
Oli Fritsch ?
»Das war keine Reaktion. Das war ein Ligaspiel.«
Lucien Favre
nachdem der Pokalniederlage gegen Arminia Bielefeld ein 3:1 der Gladbacher gegen Borussia Dortmund folgte