Einreichungen

Die Sammlung von Fußballsprüchen bildet die Grundlage für die Auswahl des Fußballspruch des Jahres 2015, weshalb hier nur solche veröffentlicht werden, die seit August 2014 bis Ende Juli 2015 gefallen sind. Eine weitere Bedingung für den Preis ist die Äußerung in deutscher Sprache (im Original) - in unserer Sammlung tauchen ausländische Sprüche außer Konkurrenz auf.

Hier können Sie ab sofort wieder selbst Sprüche einreichen und damit für den Deutschen Fußball-Kulturpreis 2016 vorschlagen. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlosen wir zwei Jahresabos des kicker-sportmagazins.

Einreichungen 2015

»Ich gehe davon aus, dass wir da neun Punkte holen.«
Lukas Kruse (Torwart, SC Paderborn)
Lukas Kruse (SC Paderborn) über die Ausbeute gegen die kommenden Gegner Bayern, Gladbach, Leverkusen
»Die Tabelle kann man ausschneiden. Daraus kann der Fanshop eine schöne Tapete machen.«
Michael Born
Der Manager des SC Paderborn zur Tabellenführung nach 2:0 Sieg gegen Hannover 96
»Hennes ist mein bester Freund«
Anthony Ujah
Ujah nachdem er Hennes an den Hörnern zog
»Ich habe nachgefragt: Tore aus der Distanz sind zulässig, und es ist auch erlaubt, dass andere Spieler als nur Stürmer Tore schießen«
Peter Stöger
»Ich hab' richtig gemerkt, wie seine Augen immer auch trauriger wurden.«
Guido Buchwald
Guido Buchwald erinnert sich an seine Zweikämpfe mit Maradonna im WM-Finale 1990.
»Keine Ahnung, ich war voll gestern Abend «
Dirk Schuster
Schuster auf die Frage wie lange er geschlafen hat nach dem Aufstieg
»Das hat in hundert Jahren noch nie jemand erreicht.«
Roberto Di Matteo
Schalkes Trainer Roberto Di Matteo auf die Frage, wie er das Schalker Umfeld bändigen wolle
»Die müssten mit sieben Mann spielen, dann hätten wir eine Chance sie einzuholen.«
Dieter Hecking
bei Sky zur Übermacht des Bayern
»Wir haben alle unsere Trikots in den Gästeblock geworfen, damit die Fans wenigstens etwas mitnehmen können.«
René Adler
» Dem Klassenerhalt ist alles unterzuordnen – Ende, Aus, Micky Maus.”«
Michael Frontzeck
Relegationskampf 2014/15
»Tomorrow my friend, tomorrow.«
Marcelo Diaz
zu Rafael van der Vaart im zweiten HSV-Relegationsspiel als dieser den Freistoß zum 1:1 in der 91. Minute nehmen wollte
»Ich bin kein Feierbiest und ich bin kein Louis van Gaal, nur ein ganz normaler Huub.//Ich will nicht noch ein drittes Mal kommen müssen. «
Huub Stevens
VfB Stuttgart schafft den Klassenerhalt. Stevens war das zweite Mal in Folge der Retter.
»Breitbeiniger kann man nicht stehen.«
Wolff-Christoph Fuss
Ronaldo bei einem Freistoß im Achtelfinal Hinspiel der CL 2015
»Gebe nichts auf Twitter- und Facebook-Scheiß«
Armin Veh
Zu Gerüchten über Zambrano
»Hätte ich da länger gestanden, hätte der Krankenwagen gerufen werden müssen«
Thomas Kraft
»Dem Gegner muss es dünn durch die Hose laufen.«
Gertjan Verbeek
»Nicht mit Nase hoch, sondern mit breiter Brust.«
Victor(y) Skripnik
nach den ersten Siegen, Selbstvertrauen zeigen ohne Überheblich zu sein
»Wir können nicht mit der Pistole durchs Land fahren und sagen: Du musst jetzt unbedingt für Darmstadt 98 spielen...«
Dirk Schuster
Zur Verpflichtung von Neuzugängen bei Aufsteiger SV Darmstadt 98
»Man kann gar nicht soviel essen, wie man kotzen möchte.«
Jens Todt
Nach verlorener Relegation gegen den HSV
»Das einzige Selfie meines Lebens habe ich mit Messi gemacht. Musste aber in die Hocke gehen. «
Jürgen Klopp