Einreichungen

Die Sammlung von Fußballsprüchen bildet die Grundlage für die Auswahl des Fußballspruch des Jahres 2014, weshalb hier nur solche veröffentlicht werden, die seit August 2013 bis Ende Juli 2014 gefallen sind. Eine weitere Bedingung für den Preis ist die Äußerung in deutscher Sprache (im Original) - in unserer Sammlung tauchen ausländische Sprüche außer Konkurrenz auf.

Einreichungen 2014

»Der Vollgasfußball frisst seine Kinder, noch ehe sie 30 sind.«
Claudio Catuogno (Süddeutsche Zeitung)
»Ich werde immer angesprochen auf mein 100. Länderspiel. Das 112. würde mir mehr bedeuten.«
Joachim Löw
In weiser Voraussicht auf ein mögliches WM-Finale
»Die Dortmunder gehen so ein bisschen in die Rolle hinein, in der sehr stark die Mitleidsschiene gespielt wird.«
Matthias Sammer
vor dem Spiel des FC Bayern München in Dortmund
»Die erste Viertelstunde war eine Vollkatastrophe.«
Aaron Hunt
nach der Bremer 1:3-Niederlage beim VfL Wolfsburg
»Wie viel Elend hätte sich vermeiden lassen, wenn auch andere Altstars später Schreiner geworden wären, nach dem Motto "Sägen statt Nervensägen".«
Ex-Bayernspieler Udo Horsmann
»In so einem Derby musst du bereit sein, dein Blut zu vergießen.«
Anthony Ujah (außer Konkurrenz)
Nach dem 3:2-Auswärtssieg bei Fortuna Düsseldorf am 22.12.13
»Es läuft nicht immer alles gut im Leben, aber zum Glück läuft auch nicht immer alles schlecht.«
Emanuel Pogatetz
»Ganz Deutschland ist Weltmeister.«
Manuel Neuer
Interview nach dem WM-Finalsieg
»Im Fußball gibt es genügend Menschen, die selbst ihr größter Fan sind. Ich bin kein überzeugter Selbstbewunderer.«
Thomas Hitzlsperger
nach seinem Rücktritt von der Fußballbühne
»Dortmund hat sich auf das Niveau anderer Mannschaften herunterverletzt.«
Jürgen Klopp
nach der 1:2-Heimniederlage des BVB gegen Aufsteiger Hertha BSC Berlin
»Dass wir inzwischen überall erkannt werden, sogar von den Frauen, was in Deutschland ja nicht immer so ist.«
Thomas Müller
zum Status des FC Bayern München während der FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2013 in Marokko.
»Wenn es wehtut, dann weiß man, dass man lebt.«
Kevin-Prince Boateng
Auf die Frage zu seiner Zeit beim AC Mailand und zu den alten Mailänder Idolen wie zum Beispiel Gennaro Gattuso.
»Die Tabelle zeigt, was die Tabelle zeigt: wo man steht.«
Thomas Schneider
Nach der 1:2-Niederlage des VfB Stuttgart gegen Bayern München am 29. Januar 2014
»Eine alte These ist, dass der Fußball in die Mitte der Gesellschaft gerückt ist, aber in dieser Mitte steht längst ein Casino.«
Klaus Höltzenbein
zur Kooperation des New Yorker Unternehmens KKR mit Hertha BSC
»Je größer das Echo, desto weiter der Weg zur Normalität - Erst wenn ein Outing kein Thema mehr ist, ist das Ziel erreicht.«
Fans des FC Bayern München
Spruchband in der Südkurve der Allianz-Arena am 2. Februar 2014
»Es war schon wie in einer Grillbude. Da merkt man erstmal, was für ein faszinierendes Gebilde ein Kaktus ist, da nicht einzugehen.«
Thomas Müller
nach dem Viertelfinalspiel gegen Frankreich
»Er wollte zeigen, ich habe nicht nur den Fußball-Keks gegessen, sondern ich habe den allergrößten Fußball-Keks gegessen.«
Mehmet Scholl
Zur Taktik von Louis van Gala im WM Halbfinale
»Ich kann leider noch, ich schleppe meinen Kadaver noch etwas herum.«
Miroslav Klose
auf die Frage, ob er seine Karriere nach der WM beenden wolle
»Sepp Blatter ist die einzige Person, die nicht jubelt, wenn sie auf der Videoleinwand abgebildet wird.«
Christoph Metzelder
»Wir sind auf jeden Fall bereit für den Titel... zu sterben.«
Julian Draxler
nach dem Finaleinzug der Nationalmannschaft