“Zusätzliche Zahlungen unter dem Tisch“

6. Januar 2011: Uli Hoeneß attackiert Fifa-Chef Blatter

Bayern-Präsident Uli Hoeneß ist für seine Wutausbrüche bekannt, nun hat er ein neues Ziel: den Weltverband Fifa. "Es ist ein Skandal, wie dort die Dinge ablaufen. Offensichtlich hat heutzutage nur noch eine Bewerbung Erfolg, wenn zusätzlich Zahlungen unter dem Tisch gemacht werden", sagte der 59-Jährige der "Sport Bild" und unterstellte der Fifa Bestechlichkeit. Indirekt forderte er als Konsequenz aus dem offensichtlichen Mangel an Transparenz beim Weltverband Fifa-Präsident Joseph Blatter zum Rücktritt auf. Mehr dazu bei  Spiegel Online