"Worte, wo man nicht erklären kann"

31. Oktober 2012: Frank Willmanns Kolumne greift in dieser Woche den "Fußballspruch des Jahres" auf.

Vor knapp zwei Wochen kürte das Publikum der Gala zur Verleihung der Deutschen Fußball-Kulturpreise Mehmet Scholls Expertenkritik an Mario Gomez zum Fußballspruch des Jahres 2012 - im Wortlaut: "Ich hatte zwischendurch Angst, dass er sich wund liegt und mal gewendet werden muss". Ein "vielschichtiger" Spruch, wie Frank Willmann in seiner aktuellen  Kolumne im tagesspiegel feststellt.

Der Autor war als Jury-Mitglied übrigens maßgeblich an der Vorauswahl der Favoriten beteiligt.

> Alle Infos zum diesjährigen Spruchpreis (inklusive der weiteren Platzierten und der großen Spruchliste) und den Vorjahressiegern.