Lernanstoß

„WM-Projekt“

Platz 1 Lernanstoß - Der Fußball-Bildungspreis des Jahres 2006

Organisation eines Fußballturniers, an den alle Schulen der Region teilnehmen konnten, Abhalten von vielen Workshops, von Edith-Stein-Schule

Die  Edith-Stein-Schule ist ein sonderpädagogisches Förderzentrum in Aichach bei Augsburg. Dort unterrichten 35 Sonderschullehrer, Volksschullehrer und Fachlehrer etwa 250 Schüler in 20 Klassen der Jahrgangsstufen 1 bis 9.

Im Februar 2006 entstand die Idee, anlässlich der Fußball-WM in Deutschland ein großes Projekt zu initiieren, in das die gesamte Schule eingebunden werden sollte.

Das „WM-Projekt“ fand von 21. bis 23. Juni 2006 statt, also von Mittwoch bis Freitag in der ersten Schulwoche nach den Pfingstferien, und bestand aus zwei Teilen: Zum einen einem großen Fußballturnier, an dem alle Schüler der Schule teilnahmen, und zum anderen aus 24 Workshops ganz unterschiedlichen Inhalts.

Für das Fußballturnier wurden die Gruppeneinteilung der Original-FIFA-WM und die Namen der Teilnehmerländer übernommen. Aufgrund der körperlichen Unterschiede zwischen Schülern der ersten und der letzten Klassen wurde das Turnier in die Klassen 1 bis 4 und die Klassen 5 bis 9 aufgeteilt. Die Mannschaften wurden so gelost, dass in jeder Mannschaft Kinder aus den entsprechenden Klassen altersgemischt und leistungsheterogen zusammen spielten. Da der Fair-Play-Gedanke einen besonderen Stellenwert einnahm, gab es während des Fußballturniers, neben den normalen Schiedsrichtern, für jede Partie einen Fair-Play-Richter. Die Mannschaften mit den meisten Fair-Play-Punkten wurden bei der Siegerehrung ebenso wie die beiden „Weltmeister“ der Edith-Stein-Schule mit Sachpreisen belohnt. Die große Vielfalt an Workshopangeboten entstand aus dem völlig unterschiedlichen Zugang der Lehrer zu dem Thema „Fußball“. Die meisten Workshops beinhalteten praktisch Elemente (vom „Ball-Filzen“ über die Zubereitung eines Fußball-Menüs bis zum Bau einer Torwand), aber auch Wissensinhalte zu kulturellen Hintergründen der Teilnehmerländer oder zur Regelkunde. Die Workshops wurden parallel abgehalten und mehrmals hintereinander in der gleichen Form angeboten, so dass die Schülerzahl in den einzelnen Veranstaltungen überschaubar blieb und die Schüler an verschiedenen Workshops teilnehmen konnten. Eine Projektzeitung dokumentierte die Tage durch Interviews, mit dem Spielplan zur WM und mit Photos vom Turnier und von anderen Workshops.

Mit dem Projekt hat die Schule Freude am Fußball und Spaß am Lernen vermittelt. Teamfähigkeit, Rücksichtnahme, Fair-Play, selbstständiges Lernen wurden in eine lederne Kugel namens „Teamgeist“ verpackt – und dies nicht nur im übertragenen Sinne – und für drei Tage zum Spielball der gesamten Schule. Die Schule hat sich mit diesem Projekt ein Know-how erarbeitet, das für zukünftige „Großveranstaltungen“ wieder genutzt werden kann. Der Erfolg ist nicht nur dem außergewöhnlichem Einsatz eines Organisationsteams aus sechs Lehrern zu verdanken, sondern insbesondere dem gelungenen Zusammenspiel von Lehrern, Schülern und Eltern.

Austragungsort: Aichach
Träger: Landkreis Aichach-Friedberg

Der Nürnberger TESSLOFF Verlag stiftete 5.000 Euro Preisgeld für die Gewinnerprojekte.