Fans Menschenrechte

„Wir sind Dynamo“

Die Fanszene Dynamo Dresdens hat einen schlechten Ruf - nicht ganz zu Unrecht; doch allzu undifferenziert sollte man die Anhänger des größten "Ost-Klubs" auch nicht sehen. Frank Willmann rückt das Bild für die "Bundeszentrale für politische Bildung" zurecht.

Akademie-Mitglied Frank Willmann hat sich intensiv mit der Dresdener Fanszene auseinandergesetzt. Ausgehend vom Derby gegen den 1. FC Magdeburg blickt er auf Haltungen und Aktionen der verschiedenen Fangruppen des größten Ostclubs, der in der Öffentlichkeit oftmals negative Schlagzeilen macht. Mit Rückblick auf die Geschichte Deutschlands stellt Willmann die Vielfältigkeit und Widersprüchlichkeit der Fanszene heraus. Neben Hooligans und Ultragruppen bilden sich vermehrt auch Gruppierungen, die sich aktiv gegen Gewalt und Rassismus im Stadion einsetzen.

Den vollständigen Artikel gibt es bei der  Bundeszentrale für politische Bildung zu lesen.