Sport

Wilde Ligen - Weg vom Establishment

Ein Film über den Boom der Freizeitligen

Schätzungsweise 17.000 Mannschaften hat der DFB in den letzten sechs Jahren verloren, berichtet der WDR in seiner Sendung „Sport inside“. Verärgerungen werden immer größer: über neue Skandale auf Seiten des Verbands, ein Zuviel an Regularien und finanzielle Restriktionen gegen die Amateurvereine. Sogenannte „Bunte Ligen“ bzw. „Wilde Ligen“ bieten leidenschaftlichen Fußballern und Fußballerinnen eine Möglichkeit, ihrem Hobby in einem eigenen Spielbetrieb fernab der offiziellen Verbandsstrukturen nachzugehen.

Der Filmbeitrag  Auf keinen Fall im DFB gewährt Einblicke in Freizeitligen und lässt diejenigen zu Wort kommen, die mit der Organisation durch Verbände und dem offiziellen Vereinsfußball im DFB abgeschlossen haben.