Wie die Fußballerinnen die Massen bewegen

30. Juli 2013: 5.000 Fans an einem Montagnachmittag

5.000 Fans empfangen die Europameisterinnen am Frankfurter Römer und belegen, welche Anziehungskraft Frauenfußball in Deutschland an Festtagen hat. Akademie-Mitglied Oliver Fritsch kommentiert bei  Zeit Online: „Bleibt nur noch die große Diskrepanz zum Alltag. Zu Bundesliga-Spielen kommen manchmal nicht mal tausend Leute, obwohl die Bundesliga zunehmend spannender wird. (…) Vielleicht trägt ja der erneute Erfolg des Nationalteams dazu bei, dass wieder ein paar Leute mehr zu den Bundesligisten kommen, dass wieder ein paar Spiele mehr im Fernsehen gezeigt werden. Es gibt jedenfalls kaum einen anderen Sport, der an einem Montagnachmittag so viele Menschen an einem Platz versammeln kann.“