Wem gehört der (Amateur-)Fußball?

25. September 2010: Bundesgerichtshof entscheidet am 28. Oktober

Die Entscheidung im Rechtsstreit zwischen dem  Württembergischen Fußballverband (WFV) und dem Amateurfußball-Portal  hartplatzhelden.de geht in die entscheidende Runde: Am 28. Oktober wird der Bundesgerichtshof entscheiden.

Auf der 2006 vom Online-Journalisten und Amateurfußballtrainer Oliver Fritsch gegründeten Internetplattform können registrierte Nutzer kostenlos ihre eigenen Fußball-Videos, -Fotos und -Texte von und über Amateur-, Jugend- und Schülerspiele hochladen. Eine prominent besetzte Jury (dabei waren u. a. bereits Oliver Bierhoff, Marco Bode, Günther Jauch, Marcel Reif, Miroslav Klose) vergibt zudem jährliche Awards in unterschiedlichen Kategorien vom “Tor des Jahres“ bis zum “Pechvogel des Jahres“.

Der Württembergischen Fußballverband hat gegen die Veröffentlichung von Online-Bewegtbildern durch die Hartplatzhelden geklagt und in den ersten beiden Instanzen Recht bekommen. Nun muss der Bundesgerichtshof die grundsätzliche Frage klären: Wem gehören Videoclips vom Amateur-, Jugend- und Schülerfußball? Den Freunden/Bekannten/Eltern der Fußballer/innen, die filmen oder dem Verband, der als Veranstalter der Spiele auftritt?