Weltmeisterschaft in Paris

24. August 2011: Die 9. Obdachlosen-WM ist in vollem Gange

Seit dem 20. August findet in Paris die  9. Fußball-Weltmeisterschaft der Obdachlosen statt. Bei den Männern treten Spieler aus 48 Nationen in 8 Gruppen gegeneinander an. Der Ball ist rund, das Runde muss ins Eckige und ein Spiel dauert 2 mal 7 Minuten. Gespielt wird 4 gegen 4 auf 3 Kleinfeldern. Titelverteidiger ist, wie soll es anders sein, die brasilianische Auswahl. Bei den Frauen gibt es 2 Gruppen à 8 Mannschaften. Auch hier kommen die Vorjahressiegerinnen aus dem bevölkerungsreichsten Land Südamerikas.

Bei dem vom "Internationalen Netzwerk der Straßenzeitungen" ausgerichteten Turnier treffen sich selbst die Späher der großen europäischen Vereine um die unbekannten Straßenfußballer zu beobachten. Turnierteilnehmer Bebé schaffte es im letzten Jahr sogar bis in den Kader von Manchester United.

Auch UNO und UEFA beteiligen sich an der Finanzierung der 2003 erstmals ausgetragenen WM. Auf der gut strukturierten  Internetseite sind Spielplan, Regelwerk, Mannschaftsinfos sowie Videos der Spiele zu finden. Einige nützliche Informationen wie Geschichte und frühere Titelträger sind bei  Wikipedia verzeichnet. Auch die  Süddeutsche Zeitung hat einen Beitrag zum Thema beigesteuert.

Der neue Weltmeister sowie die neuen Weltmeisterinnen werden in den Finalspielen am nächsten Sonntag (28.08.) ermittelt.