Unter falscher Flagge

16. September 2010: Togos “Geisterteam“ in Bahrain

Ein "falsches" Nationalteam von Togo hat in der vergangenen Woche ein Länderspiel in Bahrain mit 0:3 verloren. Dies gab der Verband des afrikanischen Landes bekannt. "Die Spieler, die an diesem Match teilgenommen haben, waren nicht echt. Wir haben kein Fußball-Team nach Bahrain geschickt. Die Spieler sind uns unbekannt", sagte Seiyi Memene, der Interimspräsident des togoischen Fußball-Verbandes.

Der österreichische Coach von Bahrain und Gewinner des Fußballspruches des Jahres 2008 (“Wir haben nur unsere Stärken trainiert, deswegen war das Training heute nach 15 Minuten abgeschlossen.“), Josef Hickersberger, war nicht sonderlich begeistert, man habe eine gute Möglichkeit zur Vorbereitung für die Westasiatischen Meisterschaften in Jordanien verpasst: “Die waren nicht mal fit genug, 90 Minuten durch zu spielen.“

Der Weltverband FIFA kommentierte den Vorgang vorerst nicht, weil es sich um keine offizielle Partie handelte. Nach den Regeln des Dachverbandes können nationale Verbände ihre Freundschaftsspiele in Eigenregie vereinbaren.