Fans

Ultras keine kriminelle Vereinigung

Fananwälte nehmen Stellung zur Auslegung des BGH-Urteils zu Hooligan-Gruppe.

Ultragruppen als kriminelle Vereinigung? Einige legten die Rechtssprechung zur Hooligangruppe "Elbflorenz" dementsprechend aus. Die AG Fananwälte widerspricht dieser Umdeutung in ihrer Stellungnahme vehement. Denn beruhe dieser Tatbestand auch nach dem Urteil des Bundesgerichtshof auf dem gemeinsamen Ziel, Straftaten zu begehen. Dieses gemeinsame Ziel sei bei den Ultras jedoch der Support des eigenen Vereins.

 Zur Stellungnahme der AG Fananwälte

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema