Transparenz nicht erwünscht

27. Oktober 2011: Bundestag-Sportausschuss sperrt Öffentlichkeit aus

In Zeiten, da Transparenz und Bürger-Mitbestimmung groß geschrieben werden, da die Politik um ihre Glaubwürdigkeit kämpfen muss, hat der Sportausschuss des Bundestages ein Zeichen gesetzt: Das Gremium, das seit 2005 grundsätzlich öffentlich tagte, hält seine Sitzungen ab sofort wieder unter Ausschluss der Öffentlichkeit ab. So will es die Koalition aus CDU/CSU und FDP. Die ersten Reaktionen sind verheerend, berichtet Jens Weinreich beim  Deutschlandfunk.