Literatur

Tooor ... in Deutschland! Die dramatischsten Schlusskonferenzen aus 50 Jahren Bundesliga

von Sabine Töpperwien und Ludwig Hertel. Nominiert für das Fußballbuch des Jahres 2013 - mit Rezension von Anna Kemper

Sabine Töpperwien, Ludwig Hertel

„Tooor ... in Deutschland!" – Die dramatischsten Schlusskonferenzen aus 50 Jahren Bundesliga

ISBN: 978-3-518-46428-1
Verlag: Suhrkamp Verlag
Einführung: Sabine Töpperwien
Redaktion: Ludwig Hertel
224 Seiten, 7,99 €

Samstag, 19. Mai 2001, 17:17 Uhr: Acht Millionen Hörer lauschen gebannt der ARD-Schlusskonferenz. In Gelsenkirchen ist bereits Schluss. Schalke 04 ist deutscher Meister – bis Alex Bleick aus Hamburg ruft: „Tooor! Tooooor! Toooor durch die Mauer durch! Ausgleich! Ausgleich! Olli Kahn ballt die Fäuste. Alle sind auf dem Rasen (...) Das ist ja unglaublich.“ Bayern München gewinnt die Meisterschaft und Schalke 04 geht als Meister der Herzen in die Geschichte ein.

In „Tooor ... in Deutschland“ kann man die spannendsten und dramatischsten Schlusskonferenzen aus fünf Jahrzehnten Bundesliga nochmals nachlesen und nachempfinden. Die „4-Minuten-Meisterschaft“ von Schalke 04, den dramatischen Abstieg des 1. FC Nürnberg in der Saison 1998/1999, das Herzschlagfinale aus dem Jahr 1992 und viele mehr.
Eingeleitet wird jedes Kapitel mit den Ergebnissen und der Tabellensituation zu Beginn der Schlusskonferenz. Danach ist der Leser „live“ im Geschehen: „Rote Karte in Köln“...Zwischenruf „Elfmeter in München“...„Es gibt einen Elfmeter?! Wo? In München?“...Zwischenruf “Toooor in Nürnberg!“...

„Toor ... in Deutschland“ - ein stimmungsvolles Stück Liveliteratur mit kultigen Reporterstimmen.  

Zur Rezension von Anna Kemper