Veranstaltungen

»The Lost World Cup«

Filmvorführung am 24. März, 19:15 Uhr im Filmhaus Nürnberg. Aus der Filmreihe »Spiel ab!«

Montag, 24.3.2014, 19:15 Uhr

»The Lost World Cup«

Italien/Argentinien 2011, 95 Min., OmeU, Dokumentarfilm
Regie: Lorenzo Garzella, Filippo Macelloni

Ort: Filmhaus im KunstKulturQuartier; Königsstr. 93, 90403 Nürnberg
Eintritt: 6,50 € / 4,50 € (ermäßigt); Reservierung: (09 11) 2 31-73 40
FSK: ab 0, empfohlen ab 16

Weltmeister 1942 wurde … ? Richtig, niemand. Oder? Ein Dokumentarfilm weckt anhand historischer Filmaufnahmen und Zeitzeugeninterviews ernsthafte Zweifel. Austragungsort: Patagonien, fernab des Krieges. Gewinner des 11mm-Publikumspreises 2013.

Nur ein Mythos? Tatsächlich findet sich in keinem Geschichtsbuch etwas über die legendäre Weltmeisterschaft von 1942. Doch einige Historiker sind überzeugt: Fernab des Krieges, in Patagonien, trugen Nationen ein bemerkenswertes Turnier aus – mit großen Ambitionen. Die verbindende Kraft des Sports sollte den Krieg beenden und als größtes Sportereignis des Jahrhunderts in Erinnerung bleiben. Ohne Anerkennung durch die Fifa und ignoriert von der Weltöffentlichkeit ist die Quellenlage allerdings so schlecht, dass lange nicht einmal der Weltmeister bekannt war. Bis bei Ausgrabungsarbeiten Videoaufnahmen des Finales auftauchten. Grund genug für die Filmemacher  Lorenzo Garzella und Filippo Macelloni, die Geschichte neu zu recherchieren und zu erzählen.

Zeitzeugenberichte fördern dabei jede Menge Kurioses zu Tage: Technische und taktische Innovationen, kickende Missionare und Akrobaten; dazu der bis heute einzige Videobeweis im Fußball und ein Schiedsrichter, der vorher nur als lokaler Ganove auf sich aufmerksam machte. Und am Ende verschwand auch noch der Weltmeisterschaftspokal,…

Fußballlegenden wie Gary Lineker, Roberto Baggio oder Jorge Valdano sind jedenfalls von der Echtheit der Geschichte überzeugt – aber stimmt sie wirklich?

Veranstalter: Deutsche Akademie für Fußball-Kultur in Zusammenarbeit mit Filmhaus Nürnberg im KunstKulturQuartier

Mit freundlicher Unterstützung durch 11mm - das Internationale Fußballfilmfestival / Brot & Spiele e.V.