Fußballkultur

Steht auf für Flüchtlinge

3. September 2015: Schalke 04 startet neue Aktion für die Heimatvertriebenen.

 

 

Aufgrund der aktuellen Debatte über den Umgang mit Flüchtlingen in Deutschland haben Mitarbeiter, Verantwortliche und Vereinsgrößen des Schalke 04s gemeinsam die Aktion „steht auf“ ins Leben gerufen. Eigens für die Kampagne präsentierte der Verein am Wochenende eine Videobotschaft. In dieser ruft Gerald Asamoah nicht nur zur Zivilcourage auf, sondern appelliert auch an Asylkritiker ihre Meinung noch einmal zu überdenken. Weitere Maßnahmen im Rahmen der Aktion sollen bald folgen.

Einen ausführlichen Artikel zur Aktion „steh auf“ finden Sie auf  derwesten.de,  huffingtonpost.de und auf der  Vereinshomepage des Schalke 04.

Die Videobotschaft finden Sie sich auf dem  Youtube-Kanal von Schalke 04.