Starker WM-Start auch beim Public Viewing

27. Juni 2011: In allen WM-Spielorten feierten die deutschen Fans

Mit dem Auftakt der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft fand auch das Public Viewing in den WM-Spielorten eine starke Resonanz. In Berlin schauten Fußball-Interessierte in hunderten Kneipen und in 80 größeren Räumlichkeiten das Eröffnungsspiel zwischen Deutschland und Kanada. In Mönchengladbach erlebten rund 15.000 Fans gemeinsam den Sieg der DFB-Auswahl, die gleiche Zahl hatte sich am Mainufer in Frankfurt eingefunden, wo am Samstag 120.000 Zuschauer die Eröffnung der anlässlich der WM aufgebauten „Fußballgärten“ besucht hatten. In Augsburg wurde der Public-Viewing-Bereich, der sich allerdings in einem kleineren Areal als bei der WM 2006 befindet, sogar wegen des großen Andrangs gesperrt.