Sportblogger gegen Homophobie

15. November 2011: 'Aktion Libero' geht morgen online

Die Situation ist durchaus grotesk: Die Gesellschaft öffnet sich seit Langem immer stärker für Homosexualität, in vielen Lebensbereichen ist von fehlender Akzeptanz kaum mehr zu reden. Nur die Fußballwelt mag nicht so recht nachziehen. Offiziell geoutet hat sich noch kein Spieler in den Top-Ligen Deutschlands, viele Protagonisten tuen sich schwer im Umgang mit dem Thema. Darüber wundern sich auch viele Sportblogger, die sich nun zusammen schließen, um auch den Fußball in das 21. Jahrhundert zu führen.

Zum morgigen Aktionstag werden viele Blogs genau dieses Thema aufnehmen, dazu geht die eigens ins Leben gerufene Webseite www.aktion-libero.de online. Unterstützung gibt es unter anderem von DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger, Schauspielerin Maria Furtwängler und Ex-Bundesliga-Spielerin und Akademie-Mitglied Tanja Walther-Ahrens.