“Slavek und Slavko oder SS“

3. April 2012: Die Namen der EM-Maskottchen

In gut zwei Monaten beginnt die Fußball-Europameisterschaft. Dann werden “Slavek und Slavko“, die Maskottchen der EM 2012, aufs Spielfeld des Nationalstadions in Warschau rennen und das Turnier eröffnen.  Schon jetzt bieten Kioske und Souvenirläden die Maskottchen in Plastik, Stoff und Plüsch an. Doch die Ware liegt wie Blei in den Regalen. Die Puppen tragen zwar Trikots und Punkfrisuren in den Nationalfarben Polens und der Ukraine, doch kein Pole heißt Slavek und kein Ukrainer Slavko. Slavek ist ein tschechischer Vorname und Slavko ein serbischer oder kroatischer, kommentiert Gabriele Lesser bei  taz.de.