Veranstaltungen

Siegerlesung Fußballbuch des Jahres 2012

Preisträger Thomas Kistner über sein Buch "FIFA-Mafia" - aus der Reihe »Kaltblütig verwandelt« am 23.11.2012 in Nürnberg

Lesungsreihe »Kaltblütig verwandelt«

Freitag, 23. November 2012, 19:30 Uhr

Fußballbuch des Jahres 2012

Siegerlesung mit dem Preisträger

 Zeitungscafé Hermann Kesten in der Stadtbibliothek Nürnberg (Eingang neben der Katharinenruine)

Eintritt 5€ / ermäßigt 3€ (Tickets nur an der Abendkasse)

Die letzte Lesung des Jahres in der Reihe »Kaltblütig verwandelt« bleibt traditionell dem Sieger im Wettbewerb um das Fußballbuch des Jahres vorbehalten.

Bei der ‚Siegerlesung‘ stellt Autor Thomas Kistner das Buch vor, für das der SZ-Journalist den Deutschen Fußball-Kulturpreis 2012 in der Kategorie „Fußballbuch des Jahres“ erhielt. Nicht in Form einer klassischen Lesung, sondern als Bericht über die Grundzüge der Fifa-Historie, die jüngsten Entwicklungen und die direkten Auswirkungen seines Buches. Mit Gelegenheit zu ausgiebiger Diskussion!

„Über Thomas Kistners FIFA-Buch muss man nicht viele Worte machen: Die Entwicklung im Weltverband des Fußballs spricht für sich und für das Buch. Kistner hat über Jahre hinweg die Machenschaften der Fußballfunktionäre um João Havelange, Sepp Blatter und ihre vielen Mithelfer verfolgt. Was man darüber wissen kann und was man davon nur ahnt, hat er aufgeschrieben. Kurz gesagt geht es um eine Sportart, die zu viel Begeisterung und zu viel Einkommen generiert, also zu viele Wirtschaftsinteressen auf sich zieht und zu viel öffentlichen Enthusiasmus hervorbringt, um nicht auch politisch bedeutsam zu sein – und in der die entsprechenden Verteilungsentscheidungen (über WM-Standorte, Fernsehrechte, Reklamepartnerschaften etc.) an so wenigen Personen hängen, dass Korruption fast vorprogrammiert erscheint.“ (Auszug aus der Rezension von Fußballbuch-Juror Jürgen Kaube)

Thomas Kistner, geboren 1958, ist Redakteur der Süddeutschen Zeitung und zuständig für Sportpolitik. Er wurde unter anderem mit dem Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet, war 2006 „Sportjournalist des Jahres“ und ist international einer der renommiertesten investigativen Journalisten im Bereich Sportpolitik und organisierte Kriminalität im Sport. Kistner kommentiert regelmäßig auf Deutschlandfunk und ist mit den Themen Doping und Korruption im Sport gefragter Gast in TV-Talk-Shows.


Veranstalter: Deutsche Akademie für Fußball-Kultur (KUF) in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek im BCN