Russland: DFB-Präsident Grindel gibt sich offensiv

Nicht nur der WM-Gastgeber 2018 steht im "Lichtkegel", sondern auch der DFB-Präsident - ein Kommentar von Christoph Becker.

Am vergangenen Donnerstag saß F.A.Z.-Redakteur Christoph Becker gemeinsam mit dem DFB-Präsidenten auf dem Podium im Nürnberger Presseclub. Beim 11. Nürnberger Gespräch zur Fußball-Kultur kündigte  Reinhard Grindel umfangreiche Aktionen des DFB in Russland an. Diesen Worten müssten nun auch Taten folgen, denn mit dem offensiven Umgang stehe nun auch der DFB-Präsident im "Lichtkegel",  kommentiert Christoph Becker.

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Feuilleton

Im Hinblick auf die Fußballweltmeisterschaft der Männer in Russland stellt sich die Frage, ob dieses Großereignis die Rolle der Frauen im russischen Fußball verändern kann.

Weiterlesen
Menschenrechte

DFB-Präsident Reinhard Grindel diskutiert mit Martin Endemann (FSE), Christoph Becker (FAZ) und Stefan Melle (DRA) über "Fußball und Menschenrechte in Russland. Am 8. Juni im Presseclub Nürnberg - jetzt anmelden!

Weiterlesen
Fans

Die Spiele in Russland werfen abseits des Rasen viele Fragen auf. Der Deutsch-Russische Austausch e.V. veranstaltet nächste Woche in Berlin ein Seminar zur Thema und lädt am Donnerstag zur öffentlichen Podiumsveranstaltung. Bis 8. Mai anmelden!

Weiterlesen

Veranstaltungen zum Thema

18:30 Uhr
23
23.05.2018

11Freunde

mit Christoph Biermann

Talk in Hannover

mehr