Sport

Ronny Blaschke über die Makkabiade

Am 27. Juli starten die Makkabi-Spiele in Berlin – im Vorfeld lief nicht alles rund.

Mehr als 2000 jüdische Athleten treffen sich ab Ende Juli zu den Makkabi-Spielen in Berlin, wo die Nazis jüdische Sportler 1936 von den Olympischen Spielen ausgeschlossen hatten.  Akademie-Mitglied Ronny Blaschke hat sich intensiv mit dem sportlichen Großereignis beschäftigt. Dabei geht es um zögerliche Sponsoren, die Rolle des Sports im Zionismus und die Frage, ob eine solche Veranstaltung nicht eine selbstinitiierte Ausgrenzung darstellt.

Den kompletten Beitrag von Ronny Blaschke gibt es unter  deutschlandradio.de.