Literatur

"Matchdays" für englischen Fußballbuchpreis nominiert

Das Buch von Ronald Reng steht unter den Top 6 des "football book of the year".

Im Jahr 2013 wurde Akademie-Mitglied Ronald Reng für sein Buch " Spieltage: Die andere Geschichte der Bundesliga" mit dem Fußballbuch des Jahres ausgezeichnet. Anhand der Geschichte von Heinz Höher beschrieb er 50 Jahre Bundeslia auf eine sehr gelungene Weise. Drei Jahre später ist er mit der englischen Version nun für das Fußballbuch des Jahres in England nominiert. In die Shortlist der Cross Sports Book Awards schaffte es Reng mit "Matchdays: The hidden story of the Bundesliga" unter die Top 6.

Nun muss sich Rengs Werk u.a. mit zwei Biografien (über Cristiano Ronaldo und Arsène Wenger) messen. Ebenfalls nominiert ist ein Werk von BBC-Reporter Andrew Jennings, der über die Machenschaften und Seilschaften in der FIFA berichtet. Besonders interessant klingt Michael Calvins "Living on the volcano". Ein Buch, dass in das alltägliche Leben von über 20 Trainer eintaucht und deren Perspektiven in verschiedenen Situationen beleuchtet - ob zu Beginn der Karriere oder am Ende, ob in einer erfolgreichen Zeit oder kurz vor der Entlassung. Ein Rückblick auf das Team von Manchester City in den späten 1960er Jahren rundet die Nominiertenliste ab. Die Entscheidung über das "football book of the year" fällt bei der Gala am 1. Juni. Insgesamt zeichnet Cross Sports Book Awards in elf Kategorien die besten Bücher aus.