Quote auch für Vorstände in der Bundesliga

22. April 2013: Katja Kraus im Gespräch mit dem Deutschlandfunk

Auch die Fußballbundesliga könne mehr weiblichen Einfluss in ihren Vorständen und Marketing-Abteilungen gebrauchen, meint die ehemalige zweite Vorsitzende des Hamburger SV, Katja Kraus im Gespräch mit Friedbert Meurer im  Deutschlandfunk. Sie befürwortet die Frauenquote, da „die Veränderungsbereitschaft insgesamt relativ gering sei“.