„Preise für Ästhetik gibt es nicht auf diesem Niveau.”

17. Juni 2015: Eine Kreisliga-Karriere durch drei Länder mit drei Toren

Christoph Wagner erinnert sich an seine Karriere in den Kreisligen Europas. Als Quereinsteiger kommt der damalige Leichtathlet aus einer Bierlaune zum „Ligafußball“ beim SG Messtron Magdeburg. Hier wurden Siege noch mit Tankgutscheinen (10 DM) belohnt. Über den FC Zukunft verschlug es ihn nach England und schließlich zu einer Pariser Thekenmannschaft. Überall spielte er Fußball, überall traf er mindestens einmal, quasi der „Lutz Pfannenstiel der Kreisliga“.

Den kompletten Beitrag gibt es bei  120 Minuten