Menschenrechte

Preis für "Fußballfans gegen Homophobie"

Magnus-Hirschfeld-Preis geht an Fanabteilung von Tennis Borussia Berlin

Die Preisträger des  4. Magnus-Hirschfeld-Preises der Arbeitsgemeinschaft "Schwusos" der Berliner SPD sind  Dagmar Schultz, Feministin, Soziologin und Verlegerin, die sich u.a. für die Rechte von Migrantinnen einsetzt, und die  TeBe-Abteilung Aktive Fans (TBAF), deren Engagement in der Kampagne "Fußballfans gegen Homophobie" gewürdigt wurde. In der Laudatio von Jörg Steinert, Geschäftsführer des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg (LSVD), wurde das jahrelange Engagement des TBAF gegen Diskriminierung und Homophobie gelobt. Der Preis ist mit jeweils 500 Euro dotiert.

Weitere Informationen  hier (Schwusos) oder  hier (TeBe)

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Menschenrechte

Internationaler Aktionsmonat gegen Diskriminierung aufgrund von sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität im Sport

Weiterlesen
Menschenrechte

Das Bündnis ballspiel.vereint! lädt heute Abend in Dortmund zu Vortrag und Diskussion über Sexismus.

Weiterlesen

Veranstaltungen zum Thema

09 - 16 Uhr
24
24.06.2017

Kick Racism 6

Antirassistisches Fußballturnier in Erinnerung an Marwa

Spiel in Dresden

mehr