Platini und der Weihnachtsfrieden von 1914

11. Dezember 2014: Ein Denkmal zum Jubiläum

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums weihte UEFA-Präsident Michel Platini im belgischen Ploegsteert ein  Denkmal für den Weihnachtsfrieden von 1914 ein. Gemeinsam mit Vertretern aus Sport und Politik besuchte er jenen Ort,  an dem britische und deutsche Soldaten im Ersten Weltkrieg - während einer unautorisierten Waffenruhe - das berühmt gewordene Fußballspiel austrugen. Als "Sprache der Welt" bezeichnete Platini den Fußball und erinnert an den Moment des Friedens.

Fussball-kultur.org wird sich an den Weihnachtsfeiertagen ausführlich dem Thema "Christmas Truce" widmen.