Petition für Julius-Hirsch-Sporthalle

25. Februar 2014: Neubau soll nach dem Fürther Meisterspieler benannt werden

Lange hat es gedauert, bis die Geschichte von Ex-Nationalspieler Julius Hirsch bekannt wurde. In Auschwitz ermordet, blieb er lange aus den Fußballgeschichtsbüchern getilgt. Mittlerweile vergibt der DFB einen nach ihm benannten  Preis für erfolgreiche Antidiskriminierungsarbeit im Fußball, jeder kann seine Geschichte im  umfangreichen Werk von Werner Skrentny nachlesen.

"Dem legendären Kapitän und Stürmer" der ersten Fürther Meistermannschaft (1914) möchten die InitiatorInnen einer  Petition nun ein weiteres Denkmal setzen: Ein Turnhallen-Neubau soll in Zukunft den Namen Julius Hirsch tragen. Schöne Idee, wie wir finden.