Paul Janes und die Fliege am Tor

Buchpräsentation am 8. März 2012 in Düsseldorf und am 16. März 2012 in Hamburg

Michael Bolten: Paul Janes und die Fliege am Tor

"Bis 1970 hieß der Rekord-Nationalspieler in Deutschland Paul Janes. Er war einer der populärsten Spieler seiner Zeit und ist in Düsseldorf, wo er für die Fortuna kickte, bis heute eine Legende. Das Heimatstadion der Fortuna trägt seinen Namen. Im März 2012 wäre Janes 100 Jahre alt geworden.
Dies ist Anlass, ihm eine Biografie zu widmen. Aus heutiger Sicht ist interessant, dass Janes einen großen Teil seiner 71 Länderspiele während der NS-Zeit absolvierte. Die sorgsam recherchierte Schilderung seiner Karriere wird somit auch zur Fallstudie darüber, wie erklärtermaßen unpolitische Spitzensportler vom nationalsozialistischen System vereinnahmt und als Botschafter benutzt wurden.
Janes galt als der »große Schweiger«, der um seine Glanztaten auf dem Fußballplatz nie große Worte machte. Gerühmt wurde vor allem seine Treffsicherheit: Sein Trainer Sepp Herberger behauptete sogar, Janes könne so gezielt schießen, dass er eine Fliege am Torpfosten treffe …"
(http://www.werkstatt-verlag.de/?q=node/459)

Termine:
Donnerstag, 8. März 2012, 19:30 Uhr, Trinkhalle, Ackerstraße 144, 40233 Düsseldorf, Der Eintritt ist frei

Freitag, 16. März 2012, 19.00 Uhr, in den Räumen von "voice in time", Admiralitätsstraße 75, 20459 Hamburg, Moderation: Christoph "anutrof" Symann. Der Eintritt ist frei.