Open Games in Moskau

26. Februar 2014: Die ersten schwul-lesbischen Spiele in Russland finden mit Berliner Beteiligung statt. Edit 27.2.: Erhebliche Behinderungen bei der Durchführung!

Heute beginnen die fünf-tägigen  Open Games in Moskau. Kurz nach den, von Diskussionen über Menschenrechte begleiteten, olympischen Winterspielen in Sotschi treten homo-, bi- und transsexuelle SportlerInnen aus Russland, den Niederlanden, Frankreich, Großbritannien, den USA, Kanada und Deutschland gegeneinander an. Mit dabei das Team von  Discover Football, dass im Anschluss in Berlin zu einer Podiumsdiskussion lädt (5. März, Taz-Café).

Edit 27. Februar: Von wegen Sportfest - die OrganisatorInnen und TeilnehmerInnen werden entscheidend an der  Durchführung der Spiele gehindert. Aktuelle Infos gibt es auf der  Facebook-Seite von Discover Football (auch ohne Anmeldung sichtbar).