Fans Menschenrechte

!Nie wieder - Erinnerungstag im deutschen Fußball

Aktionen und Veranstaltungen anlässlich des Gedenkens der Opfer des Nationalsozialismus

 

Bereits 2004 haben Fußballfreunde die Botschaft „!Nie wieder“ von Überlebenden des ehemaligen Konzentrationslagers in Dachau aufgegriffen und den „Erinnerungstag im deutschen Fußball“ ins Leben gerufen. Vereine, Verbände, Fangruppen und andere Institutionen aus dem Fußball setzen seitdem jedes Jahr am Spieltag um den 27. Januar ein Zeichen gegen Diskriminierung, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit - und gedenken so den Opfern des Nationalsozialismus. In Abstimmung mit der DFL werden Texte für Stadiondurchsagen und Stadionmagazine zur Verfügung gestellt. Zudem gibt es deutschlandweit begleitende Aktionen wie Lesungen, Filmvorführungen und Ausstellungen.

Mehr Informationen zur Initiative „!Nie wieder“ gibt es  hier. Auf der  Facebook Seite finden sich aktuelle Hinweise auf die zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen rund um den 12. Erinnerungstag im deutschen Fußball.

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Menschenrechte

Zum Jubiläum des "Erinnerungstag des deutschen Fußballs" lud die Inititative zu einer großen Versammlung in Frankfurt ein. Über ein ganzes Wochenende tauschten sich 280 TeilnehmerInnen aus allen Bereichen des Fußballs über Erfahrungen und Strategien in der Erinnerungs- und Antidiskriminerungsarbeit aus. Durchgeführt mit Unterstützung der Akademie und vieler ihrer Mitglieder.

Weiterlesen

Veranstaltungen zum Thema