Nickerchen im Sportausschuss

30. September 2011: Korruption im Sport

Der Sport leidet unter korrupten Funktionären. Auf einer Sitzung des Sportausschusses wird klar, dass die deutsche Politik dies nicht für ihr Problem hält, erläutert Akademie-Mitglied Oliver Fritsch bei  Zeit Online: “Korruption, das sind die anderen, denkt man in Deutschland – trotz Siemens, Zumwinkel, Kohl, Flick und all den anderen Filzgeschichten. Diese Haltung gilt auch für den Sport. Das wurde auf einer Sitzung des Sportausschusses des Bundestags am Mittwoch klar. Obwohl in Kiel in diesen Tagen dem Handball der Prozess gemacht wird. Obwohl die Hoyzer-Affäre vor sieben Jahren den deutschen Fußball erschütterte. Obwohl in dieser Woche eine Studie belegte, dass in der alten Bundesrepublik mit Duldung des Staats, vielleicht sogar mit dessen Unterstützung, gedopt wurde.“