"Mit den Falschen angelegt!"

18. August 2015: Dortmunder Ultras beziehen Stellung gegen Neonazis

Die starke rechte Szene der Stadt Dortmund sorgt auch überregional immer wieder für Negativschlagzeilen. Nun wollen die Neonazis den Fußball offenbar noch stärker als bisher und ganz bewusst als „Präsenzfläche“ nutzen. So tauchten in der Vergangenheit immer häufiger rechte Gruppierungen im Umfeld von Borussia Dortmund auf und sorgten für Unruhe. Höhepunkt einer Reihe von Aktionen war ein Angriff von etwa 30 Neonazis auf das Dortmunder Fan-Projekt am vergangenen Samstag. Dortmunder Ultras, unterstützt von zahlreichen weiteren BVB-Anhängern, stellten sich den Neonazis entschieden entgegen und setzten damit ein klares Zeichen gegen Rechtsextremismus.

Einen ausführlichen Bericht zur aktuellen Situation in Dortmund finden Sie unter  derwesten.de.