Milliardengrab Sotschi

21. Februar 2014: Was der Fußball von Putin Spielen lernen kann

Trotz des Klimas am Schwarzen Meer haben die Olympischen Winterspiele keinen Fußball im Programm. Putins Spiele gehen Fußballfans trotzdem etwas an, denn das milliardenschwere Spektakel von Sotschi weist einige Parallelen zu großen Fußballturnieren auf.

Reinhard Krennhuber zieht im österreichischen Fußballmagazin  ballesterer den Vergleich zur WM in Brasilien: „Auch hier profitiert die breite Bevölkerung wenig bis gar nicht von den Investitionen. Auch hier werden Menschen aus ihrer angestammten Umgebung vertrieben und Stadien als Weiße Elefanten in Gegenden gebaut, in denen sie nachher niemand mehr braucht.“ Und er lobt im Gegenzug die UEFA: „Als einziger großer Sportverband hat bisher die UEFA diese Zeichen verstanden. Sie lässt die Europameisterschaft 2020 nicht in einem oder zwei, sondern auf 13 Länder verteilt spielen. Vorhandene Infrastruktur soll genutzt, Kosten minimiert werden.“