Fans Menschenrechte

Mia san solidarisch

FCB und 1860 setzen sich in zahlreichen Projekten für Flüchtlinge ein.

Beide Münchner Vereine zeigen sich mit ankommenden Flüchtlingen in zahlreichen solidarisch. So verkündete der FC Bayern erst gestern in einer Pressemitteilung, dass er über eine Million Euro an verschiedene Projekte spenden werde. Desweiteren plant der deutsche Rekordmeister ein „Trainingscamp“ für Flüchtlinge einzurichten. Junge Heimatlose dürfen dort trainieren, können Deutsch lernen und werden sowohl mit Mahlzeiten als auch mit Fußballausrüstung versorgt.Auch die Münchner Löwen machen sich stark für Asylsuchende. Unter dem Motto "München hält zam" laden 1860-Fans Flüchtlinge in die Allianz Arena ein. Bereits über 100 Tickets sind bei der Spendenaktion zusammengekommen. Der Verein selbst hat angekündigt, die Ticketanzahl großzügig aufzustocken.             

Die Pressemitteilungen des  FC Bayern und der  Münchner Löwen finden Sie auf den Vereinshomepages.

Über die Projekte der beiden Münchner Vereine berichten  sueddeutsche.de und  tz.de

Hier geht’s zur Aktion „München hält zam“.  facebook