Mehr Geld und weniger Tore

26. August 2011: Statistik zur Frauen-WM

Gut einen Monat nach dem Endspiel der Frauen-WM hat der Weltfußballverband die Fußballwelt mit statistischem Material versorgt. Die wichtigsten Erkenntnisse: Während die Tore pro Spiel zurückgingen, ist die Entwicklung bei den WM-Prämien positiv.

Peter Heß kommentiert in der  Frankfurter Allgemeinen Zeitung: “Die Frauen-Weltmeisterschaft ist vorüber – die Fakten bleiben bestehen! Mit dieser Überschrift hat der Weltfußballverband Fifa einen guten Monat nach dem Frankfurter Finale zwischen Japan und den Vereinigten Staaten die Fußballwelt mit statistischem Material versorgt. Die größte Überraschung, die das vierzigseitige Zahlenwerk bietet: Wieso benötigte die Fifa so lange, die Statistik zu veröffentlichen? Denn der Aktualisierungsbedarf mit den Werten der Endrunde in Deutschland war äußerst gering.“