Fans Menschenrechte

Mehr als nur die "Freundin von..."

Wie sich immer mehr Frauen gegen eingefahrene Geschlechterbilder im Fußball auflehnen

Frauen haben in den Fußball-Fanszenen immer noch einen spürbar schwierigeren Stand als Männer. In den Ultra-Szenen werden sie zum Teil ausgegrenzt oder übernehmen ausschließlich Aufgaben, die sich mit dem klassischen, weiblichen Rollenbild decken.

Mittlerweile lehnt sich jedoch eine steigende Anzahl weiblicher Fußballfans gegen diese eingefahrenen Geschlechterbilder auf.

Mit welchen Hindernissen Frauen in den Fanszenen konfrontiert werden und wie sich weibliche Fans beim 1. FC Heidenheim, Werder Bremen, 1860 München oder dem FC St. Pauli gegen Sexismus zur Wehr setzen, thematisiert Akademiemitglied Ronny Blaschke in einem  Beitrag des Deutschlandfunk Kultur.