Maryam Majd aus der Haft entlassen

20. Juli 2011: Iranische Journalistin kommt gegen Kaution frei

Es waren die wirklich negativen Nachrichten am Rande der Weltmeisterschaft in Deutschland: Auf dem Weg nach Deutschland wurde die iranische Foto-Journalistin und Aktivistin Maryam Majd in ihrem Heimatland festgehalten und inhaftiert (Kiebitze vom  22. Juni,  30. Juni,  1. Juli,  6. Juli). Kurz nach Ende der Spiele in Deutschland gibt es nun verlässliche Berichte, Maryam Maid sei zu ihrer Familie zurück gekehrt. Über die genauen Umstände besteht allerdings noch Unklarheit. Offenbar musste eine Kaution hinterlegt werden.

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte
Artikel 19

Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.